Eine Antikörper Bestimmung dient dem Nachweis einer durchgemachten Infektion oder 4 Wochen nach der zweiten Impfung dem Nachweis der Höhe von Impfantikörpern.

Im Verlauf einer Infektion oder nach Impfung nimmt die Stärke der Bindungsfähigkeit von Antikörpern zu, es entstehen neutralisierende Antikörper. Antikörper gegen die Rezeptor-Bindungsdomäne RBP des Spike-Proteins zeigen eine hohe Korrelation mit den Titern der virus-neutralisierenden Antikörper. Wir verwenden für den quantitativen Nachweis der Gesamt-Antikörper den Elecsys Anti-SARS-CoV-2 S der Firma Roche, der Antikörper gegen die SARS CoV-2 Spike (S) -Rezeptor-Bindungsdomäne (RBD) nachweist. Während die Nachweisgrenze für das Vorliegen von Antikörpern bei 0,8 U/ml liegt, korreliert der Test ab einem Messwert von 15 U/ml zu 99,1 Prozent mit dem nur in Laboratorien der Sicherheitsstufe 3 und daher nicht als Screeningmethode einsetzbaren Neutralisationstest.

Über Ausmaß und Dauer einer Immunität ist aufgrund der auftretenden neuartigen Mutationen und der nicht ausreichenden Datenlage keine sichere Aussage möglich.

Testdaten:  ab 0,8 U/ml  Nachweis von Antikörpern *  Klinische Sensitivität: 98,8 % * Klinische Spezifität 99,96 % *   Kalibriert nach dem WHO Standard